Ausstellung: "Versprengung & Niedertracht" — Samuel F. Sieber

Ausstellung: "Versprengung & Niedertracht" — Samuel F. Sieber
Sonntag | 8. April 2018 | 16:00 Uhr


Die Ausstellung ‚Versprengung und Niedertracht’, in der Arbeiten der letzten zwei Jahre des Künstlers zu sehen sind, gibt einen Einblick in die Illusionen und die Deformationen des Lebens in der Großstadt. Die Bilder zeigen isolierte Figuren, demolierte Körper oder deformierte Fragmente, die immer in den gesellschaftlichen Räumen des Urbanen eingespannt sind. Gezeigt wird dabei nicht das Phänomen Gewalt, die den Körper malträtiert und zerstört, das Sujet wird nicht von außen gesehen, sondern von innen erspürt. Insofern fordert die innere Spannung und Befindlichkeit der Bilder vom Beschauer die Perspektive des psychischen Sehens ein. Gleichfalls korrespondiert das Bemühen um eine spontane Umsetzung von Emotion und der innerpsychischen Erfahrung von Gewalt und Traumatisierung in den Bildern eng mit der immerwährenden Suche nach der passenden Farbe und dem endgültigen Motiv.

Samuel F. Sieber ist in West Berlin geboren und aufgewachsen, hat einige Zeit in New York und Bergen (Norwegen) gelebt. Neben der Malerei widmet sich der promovierte Diplom Psychologe den von ihm gegründeten Bands ‚The legendary lost mojados’ und ‚Daddy Lolo’s Folkexplosion’ als Komponist, Gitarrist und Sänger. Dem Scheitern des Gesellschaftlichen kann Kunst und Musik als kreativer Ausdruck immer den utopischen Wunsch nach Umgestaltung entgegensetzen

Free Art!

Die Ausstellung ist bis zum 28. April immer Dienstag—Freitag, 14:00—19:00 H geöffnet.
Am 13. und 14. April geschlossen.